Warum SHG für die Angehörigen? - Selbsthilfegruppe Fibromyalgie Tirol

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Warum sollten Angehörige eine Selbsthilfegruppe besuchen?

Wie sollen Angehörige wissen, wie sie mit Fibromyalgie Patientinnen/Patienten umgehen sollen, wenn doch die Betroffenen selber oft nicht wirklich wissen, was nun schon wieder mit „MIR“ los ist?

Fibromyalgie bedeutet eine große Herausforderung für die Betroffenen und ihr Umfeld. Die Angehörigen wissen oft nicht wie sie sich verhalten sollen, weil sie die täglichen, chronischen Schmerzen nicht nachvollziehen können, da sie es selbst nicht erleben. Noch schwieriger wird es für die Angehörigen, wenn sich die Gemütslage der Betroffenen von einer Minute auf die andere verändert, denn Fibromyalgie-Schübe sind Extremsituationen und fordern ihre Tribute.

Hier benötigt es sehr viel Feingefühl und Verständnis seitens der Angehörigen. Hinzu kommt aber auch, dass Angehörige sehr oft an ihre Grenzen stoßen und diese auf keinen Fall überschritten werden dürfen.

In diesem Fall kann die Selbsthilfegruppe sehr hilfreich sein, da der Austausch mit anderen Betroffenen und deren Angehörigen es ermöglicht, herauszufinden wie ein besseres Zusammenleben machbar ist. Probleme können als Schwierigkeiten gesehen werden oder als Herausforderung, die BEIDE bereichern.
Martina Karrer

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü